TAKTUM Logo


Oracle Schulung
Oracle Schulung

Oracle Backup Tutorial: Unvollständiges Recovery
Erklärungen zur Durchführung einÍs unvollständigen Recovery einer Oracle-Datenbank

Prinzip: Unvollständiges Recovery

Beim Recovery Vorgang werden alle archivierten Redo Log und die aktuelle Online Redo Log Datei benötigt, die nach dem Erstellen des Backups erzeugt wurden. Fehlt auch nur eine Datei in dieser Reihenfolge kann kein vollständiges Recovery durchgeführt werden. Ein unvollständiges Recovery ist evtl. möglich.

Beim unvollständigen Recovery werden alle Dateien bis zu einem definierten Punkt wiederhergestellt, der Vorgang dann abgebrochen und die Datenbank geöffnet. Dies geschieht mit dem Befehl:

alter database open resetlogs;

Das Öffnen der Datenbank mit der Option "resetlogs" ist nur möglich, wenn alle Dateien der Datenbank bis zu diesem Stand wiederhergestellt wurden. Eine Datei mit später eingefügten Daten verhindert das Öffnen mit der Option "resetlogs". Durch die Option "resetlogs" werden die Online Redo Log Dateien zurückgesetzt. Die Log Sequenz Nummer beginnt wieder bei "1". Danach ist dringend eine Sicherung zu erzeugen, da vorher durchgeführte Sicherungen nicht mehr benutzt werden können.

Diese Vorgehensweise wird z.B. beim Recovery des Online Backup benutzt. Das Online Backup entält alle notwendigen Dateien, um auf einem zweiten Rechner die Datenbank wieder zu aktivieren. Eventuell ist eine neue Passwortdatei zu generieren.

recover database using backup controlfile until cancel;

Die verfügbaren Archivierten Redo Log Dateien anwenden und den Recovery Vorgang danach mit cancel abbrechen.

cancel

alter database open resetlogs;

Die Datenbank ist konsistent, allerdings existiert ein Verlust der Daten, die in den fehlenden Redo Log Dateien enthalten waren.



Stichwörter

Datenbank database Uncomplete Recovery Unvollständiges Wiederherstellen alter database open resetlogs online backup recover